Einhaltung von Menschenrechten und Arbeitnehmerrechten

Unsere Geschäftsbereiche haben in der Regel einen eigenen Verhaltenskodex oder eine Entsprechung, um sicherzustellen, dass Führungskräfte und Mitarbeiter:innen sich ihrer Verpflichtungen im Hinblick auf lokale Mindestlohnstandards und die Einhaltung von Menschenrechten sowie Maßnahmen gegen Kinderarbeit und Sklaverei bewusst sind. 

Im Jahr 2021 haben wir nach der Integration von SDL mit der Entwicklung eines umfassenden Verhaltenskodex für die RWS Group sowie einer Reihe weiterer RWS-Beschäftigungsrichtlinien begonnen. Im Rahmen der Entwicklung dieser Richtlinien werden diese schrittweise allen Mitarbeiter:innen über das neue Intranet des RWS Hub zur Verfügung gestellt. Sie ergänzen unsere Bemühungen in den einzelnen Geschäftsbereichen, alle etwaigen Lücken in den weltweiten Richtlinien zu schließen, sobald sie sich zeigen.

Im Jahr 2022 werden wir den vollständigen neuen Verhaltenskodex einführen und Schulungen in allen neuen Kenntnissen und Fähigkeiten durchführen, die erforderlich sind, um die Anforderungen des Kodex zu erfüllen. Mithilfe dieses einheitlichen Pakets von Gruppenrichtlinien beabsichtigen wir, bereichsspezifische Richtlinien mit der Zeit überflüssig zu machen und ein Höchstmaß an Einheitlichkeit im gesamten Konzern zu gewährleisten. 

Wir haben auch vor, neue Bewertungs- und Berichtsmodelle zu schaffen, um uns noch besser zu vergewissern, dass in unserer Unternehmensgruppe keine Menschen- oder Arbeitnehmerrechte verletzt werden. Wir evaluieren derzeit Systeme, die uns eine solche Prüfung auch für unsere gesamten Lieferketten ermöglichen würden.