Wie wird man ein Rechercheur?

RWS ist stolz auf das fundierte Wissen und die große Erfahrung der Rechercheure, die die Triebkraft unseres Unternehmens sind und Wert für unsere Kunden schöpfen. Wir halten immer Ausschau nach neuen Talenten, die zu der von uns gebotenen Vielfalt bei Ausbildung/Berufserfahrung, Sprache und Fähigkeiten in der Technik oder im Recherchenbereich beitragen.

Machen Sie mit bei einer globalen Recherchengemeinschaft, deren Mitglieder begierig auf die nächste Herausforderung warten und sich auf die Belohnung für ihre Kompetenz bei Ermittlung und Analyse freuen.

Mehr als insgesamt $9,0 Mio. als Preisgeld ausgezahlt

Unsere Recherchengemeinschaft: Die Crowd

Die Mitglieder der RWS Crowd kommen aus aller Herren Länder und aus den unterschiedlichsten Fachbereichen; gemeinsam ist ihnen, dass sie Geld gewinnen und bei einer Sache fündig werden wollen, die in ihr Interessens‑ und/oder Fachgebiet fällt.

IP-Recherchen beschäftigen sich mit allen Technologien und allen Themenbereichen, einschließlich Elektrotechnik und Maschinenbau, Mobil‑ und drahtlose Kommunikation, Biomedizin/Pharmazeutik, Bildverarbeitung, Robotertechnik und vieles mehr.

Und so funktioniert‘s

  1. Werden Sie ein Mitglied der RWS-Recherchengemeinschaft.
  2. Machen Sie mit und Erfolg wird belohnt.

Erfahrene Rechercheure mit zuverlässig hochwertigen Leistungen bei ihrer Arbeit dürfen sich „Studienexperte“ nennen und kommen für andere Projekte mit festem Honorar, festem Honorar + Preisgeld und Stundensatzvereinbarungen in Frage.

Schauen Sie sich die Liste unserer aktiven Studien an und überzeugen Sie sich selbst, indem Sie auf den Link unten klicken.

Vergütungen

Öffentliche Studien (für alle zugänglich): Für öffentliche Studien wird üblicherweise ein großes Preisgeld (>$1000) für die passende Antwort ausgesetzt; Rechercheure, die zwar nicht die passende Antwort lieferten, aber trotzdem wertvolle Recherchenarbeit leisteten, erhalten mehrere kleinere Preisgelder. Für jede Studie können Sie den Abschnitt „Preisgeldstruktur“ auf der Studienseite einsehen, aus dem die für die spezifischen Studien ausgesetzten Preisgelder hervorgehen.

Vertrauliche Studien (nur auf Einladung): Für vertrauliche Studien werden üblicherweise garantierte Preisgelder für einen Wettbewerb innerhalb einer kleinen Gruppe ausgesetzt oder Festvergütungen angeboten; Teilnahme an diesen Studien erfolgt nur nach Einladung. Für weitere Informationen über vertrauliche Studien bitte hier klicken.

Wie man ein Studienexperte wird

Die besten Rechercheure können sich die Bezeichnung „Studienexperte“ verdienen. Als „Studienexperte“ darf sich bezeichnen, wer konsequent:

  • Studien gewinnt und hochwertige Recherchen liefert.
  • sowohl relevante Patentliteratur als auch Nichtpatentliteratur bereitstellt.

Rechercheure, die sich als Studienexperten bezeichnen dürfen, kommen für mehr als nur Wettbewerbspreisgelder in Frage. Sie können abhängig von dem technologischen Know-how des Rechercheurs sowohl an anderen Studien, die für die allgemeine Crowd nicht zugänglich sind, als auch an Projekten teilnehmen, für die Stundentarife gezahlt werden.